Mit dem buchstäblich letzten Aufgebot reiste Volker Roocks mit den älteren Fußballern nach Nördlingen zum Kreisvorentscheid. Aus einem Kader von 19 recht talentierten Sportlern blieben zum verabredeten Treffpunkt lediglich elf „Aufrechte“ übrig. Musikunterricht, Vereinsfußball und auch Lustlosigkeit wurden als Begründungen für das Fernbleiben genannt...

  

Im ersten Spiel besiegte das hoch überlegene Oettinger Gymnasium unsere Nördlinger Schwesterschule knapp mit 1:0. Nach den Regeln musste der Verlierer im nächsten Spielt gegen unsere Jungen antreten, die ihre Sache eigentlich ganz gut machten. Das Team um Jonas Wüst erspielte sich sogar ein paar Torchancen, aber der Druck der „Sterne“ wuchs mit fortdauerndem Spiel, so dass es zum Schluß 0:2 stand. Die ausgeruhten Gymnasiasten gingen gegen uns nun zielgerichteter zu Werke, erspielten sich zahlreiche Einschußmöglichkeiten, die der gute Keeper Marcel Münch zunächst bravourös vereitelte. Mit der Zeit erlahmte allerdings der Wallersteiner Widerstand und Marcel musste den Ball achtmal aus seinem Netz holen.

 

 


 

Zum Seitenanfang