Am 15.11.2016 machten sich 26 Schülerinnen und Schüler der 8.Klasse in Begleitung von Frau Reitmaier auf den Weg ins Schloss Höchstädt, um die Dauerausstellung zum Spanischen Erbfolgekrieg zu besichtigen. Im Mittelpunkt stand hier die Schlacht bei Höchstädt 1704, in der Franzosen, Bayern, Österreicher, Engländer, u.a. um das spanische Erbe kämpften.

Wen die zahlreichen dynastischen Verwandtschaftsbeziehungen zu Beginn der Führung überforderten, der war dann doch gefesselt von den 23 Schwangerschaften einer pfälzischen Fürstentochter oder dem für damalige Zeiten üblichen Heiratsalter von 14 Jahren. Für die Jungs waren dann wohl mehr die lebensgroßen Soldaten und die unterschiedlichen Waffen beeindruckend. Eine Pistole beispielsweise konnte man Dank des dicken Knaufs am Ende des Griffes auch dazu nutzen, um den Gegner im Nahkampf zu erschlagen oder um ihm die Waffe nachzuwerfen. Leider war es trotz Heizung in den Ausstellungsräumen sehr kalt, und obwohl die Führung bestimmt interessant war, sehnten sich alle nach etwas Wärme und belagerten im Anschluss die kleine Bäckerei unterhalb des Schlosses. :-)

Zum Seitenanfang